Spalte #col2

...

6. Lithostratigraphisches Lexikon (LithoLex)

Das Lithostratigraphische Lexikon (LithoLex) war zunächst als Loseblattsammlung gedacht.  Es geht zurück auf einen Vorschlag des Vorsitzenden der DSK Fritz F. Steininger vom 25.11.1999.  Es wird seit seiner Einstellung ins Netz 2006 kontinuierlich erweitert und gepflegt.

Das Lithostratigraphische Lexikon in Form der Internet-Datenbank LithoLex bietet Beschreibungen der lithostratigraphischen Einheiten in Deutschland. Erfasst werden die gebräuchlichen Einheiten vom Gruppen- bis zum Formationsrang. Weitere Untereinheiten (Subformationen, Bänke) werden in der Regel zusammen mit den zugehörigen Formationen dargestellt. LithoLex informiert auch über informelle Einheiten, bei denen eine regelkonforme Definition noch aussteht. Auf frühere, heute nicht mehr gültige Bezeichnungen und Synonyme wird verwiesen.

LithoLex ist über die oben genannten Links für jeden frei zugänglich und über eine einfache oder erweiterte Suche abzufragen. Suchergebnisse in Form von Texten und teilweise auch Bildern lassen sich als PDF-Dateien speichern und ausdrucken. Es sind zitierfähige Publikationen. Auf weiterführende Literatur wird verwiesen.

LithoLex ergänzt sich ideal mit der Stratigraphischen Tabelle von Deutschland 2016 (STD 2016) und soll im Endausbau Beschreibungen zu allen dort genannten Einheiten liefern. In der Regel sind das auch die Kartiereinheiten der geologischen Kartenwerke der Staatlichen Geologischen Dienste. Aktuell (Stand Ende 2016) sind etwa 770 Einheiten erfasst.

Das Vorhalten länderübergreifender Geoinformationen für Deutschland ist eine der Aufgaben der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR). Die Pflege der LithoLex-Datenbank sowie die Bereitstellung dieser Geoinformationen erfolgt durch die BGR. Die fachlichen Inhalte für LithoLex werden von der DSK geliefert und von der BGR aufbereitet.

Die Bearbeitung und Eingabe der einzelnen LithoLex-Datensätze wird von den jeweils zuständigen stratigraphischen Subkommissionen der DSK koordiniert. Diese prüfen auch die Datensätze sowohl inhaltlich als auch auf formale Korrektheit und geben sie frei.

Grundlagen für die Darstellung der lithostratigraphischen Einheiten in LithoLex sind:

  • Die Bände der "Stratigraphie von Deutschland" (Seite 4)
  • Die Stratigraphischen Tabellen von Deutschland 2002 und 2016 (STD 2002 und STD 2016) (Seite 5)
  • Die Erläuterungen zur Stratigraphischen Tabellen von Deutschland (ESTD 2005) (Seite 1, Kapitel 1.13) und zur STD 2016 (ESTD 2017, in Vorbereitung).
  • Beschlüsse der Subkommissionen zur stratigraphischen Nomenklatur und Klassifikation (vor allem: http://www.stratigraphie.de/perm-trias/beschluss.pdf)
  • Die Generallegenden zu den geologischen Kartenwerken der Staatlichen Geologischen Dienste, zugehörige Erläuterungen sowie weiterführende Literatur